7.0 Die Funkfernsteuerung

Um den Copter manuell aus der Ferne zu steuern benötigen wir eine Funkfernsteuerung.

Um einen Copter zu fliegen reichen wohl 4 Kanäle aus. Je nach Ausstattung sind 6-8 Kanäle sinnvoll, oder mehr. Die meisten Funkfernsteuerungen unterstützen die Übertragung und Anzeige von Telemetrie-Daten, arbeiten also Bidirektional als Sender und Empfänger.

Die Frage ist auch ob sich die Funke mit einem separaten Sender für Videodaten verträgt (gleicher Frequenzbereich!?), wenn wir die Videobilder vielleicht später mal zwecks FPV zur Bodenstation (Brille, oder Monitor) übertragen wollen.

Ein paar Grundlagen kann man sehr gut auf www.modellbau-fernsteuerung.de nachlesen, und auf www.wikipedia.org.

Fernsteuerungen Arbeiten auf unterschiedlichen Frequenzbändern. Es gibt Anlagen die funken im Megaherz- (MHz) und Anlagen die funken im Gigaherz-Bereich (GHz). Das 2.4 GHz Frequenzband (2.4 – 2.4835 GHz) ist der Bereich für WLAN der auch für Flugmodelle genutzt wird. Er verspricht  eine hohe Übertragungssicherheit somit sind Frequenz Doppelbelegungen so gut wie ausgeschlossen. Die sehr stark gerichtete gebündelte Ausbreitung des Signals erfordert eine Sichtverbindung zwischen der Antenne und dem Modell. Die Daten werden digital übertragen.

Mischer sollte man bei Coptern nicht verwenden. Das übernimmt dann das Flightboard.

Auswahl der Funke

Es gibt im wesentlichen wohl zwei dominierende Marken: Graupner und Fubata (Robbe)… Hier mal ein paar Modelle die durch die einschlägigen Modellbauforen geistern…

  • Graupner MX-16, 8-Kanal HOTT – ca 290 Euro + 60 Euro
    4GHz Band, 8 Kanäle, 12Bit Kanalsignal (4096 Schritte), 20 Modellspeicher, Display, Telemetrie, Sprachausgabe, Speicher erweiterbar über SD-Karte,…(Empfänger separat: Graupner 33508 – Empfänger GR-16 HoTT
    Abmessungen ca. 46 x 21 x 14 mm, Gewicht ca. 12 g)
  • Graupner MX-20 – 392 Euro
    2,4GHz, 12 Kanäle, + Empfänger HOTT GR-24 (LBH 36×2 x10 mm, 9g)
  • Futaba T-8J, 2,4GHz, 8Kanal, 270Euro
  • Futaba T7CP 2,4 GHz (Robbe) – ca. 270 Euro
    2,4 Ghz Band, 10 Modellspeicher, 4 Zeilen Display, Empfänger R617FS, 9 g.
  • Spektrum DX8 (2,4 GHz, 8 Kanäle, 20 Modellspeicher,… )
  • FrSky TARANIS x9d, oder x9e

Alternativen und größere Modelle

  • Graupner MC-20 Computersystem Graupner HoTT – 680 Euro 2,4
    GHz, 12 Kanäle, 24 Modellspeicher

Größer und teurer geht es natürlich immer. Ich hab im Hinterkopf das „billig kaufen gleich zweimal kaufen“ bedeutet, und tendiere deswegen zur Graupner MX-20. Über die Inbetriebnahme, die Anbindung an den Copter und die Konfiguration gibts mehr im Kapitel 20 – Inbetriebnahme des Multicopters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*